IMVU WGZIMMERFREI

Chaten, spielen spaß haben bei bei mir auf imvu oder ihr


    Leseecke zum lesen

    Teilen
    avatar
    Antja37
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 47
    Ort : gera

    Leseecke zum lesen

    Beitrag  Antja37 am Mo Dez 18, 2017 10:50 am

    Martina Hoffelner

    ¼ Sani mit Herz

    Auch wenn man nur Praktikant beim RK ist, so kann man doch zu einer Helferin werden wenn man sich super einsetzt und alleine einen Einsatz meistert. Mit nur einen Sanitäter in der RK-Stelle alleine. Und vor allem wenn Sanitäter selbst das Opfer ist....
    „Du kannst niemals eine Ausbildung zur Sanitäterin machen! Erstens wegen deinem Virus und zweitens hast du die Nerven nicht!“ sagte Alex. Tina hatte von der Leitstellen-Chefin die Erlaubnis bekommen, das sie zwei mal ein Praktikum machen durfte.
    „Ich kann nichts dafür, das ich sensibel bin! Und auserdem war das nicht ohne, als ich den Patienten mit offenen und blutenden Knie gesehen habe!“ rief Tina. „Das war eine normale Knieverletzung wie du sie auch hast wenn du mit dem Rad gestürzt bist! Am besten ich fahre die nächsten Einsätze mit“ sagte Alex.
    Andi saß unterdessen im Nebenraum und hatte nur so mitgehört was zwischen den beiden ablief. Insgeheim fand er es nicht richtig wie Alex seine Freundin behandelte. Gut, Tina war sensibel aber sie hatte heute erstmalig einen fremden Menschen mit Blut gesehen und das aus nächster Nähe. Und deswegen brauchte er gar nicht so mit ihr reden.

    — Martina Hoffelner, Anmerkung zur Geschichte


    https://www.e-stories.de/view-kurzgeschichten.phtml?18753
    avatar
    Antja37
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 47
    Ort : gera

    An mein Blatt Papier

    Beitrag  Antja37 am Di Dez 19, 2017 3:08 am


    Adalbert Nagele

    An mein Blatt Papier






    Du weißes, unbeflecktes Blatt, liegst steril und unbenutzt vor mir. Du bist schön, sagst aber nichts aus, bist nichtssagend.
    Ich habe Angst etwas auf dir zu schreiben, vielleicht zu zerstören. Du zwingst mich, schön zu schreiben und weil du so sauber daliegst, möchte ich dich nicht sorglos behandeln.
    Deshalb schreibe ich jetzt etwas Schönes auf dich und schmücke dich mit meiner Schrift.
    Doch was soll ich schreiben? Natürlich Sachen, die mich bewegen und womit auch du Freude haben kannst. So schreibe ich halt über die Liebe, die jeder Mensch braucht und die sich jeder sehnlichst wünscht.
    Jetzt siehst du schon interessanter aus, mein liebes Blatt Papier und ich fühle mich, nachdem ich dich geschmückt habe, besser und vollkommener; denn bevor ich auf dir schrieb fühlte ich mich wie du, wie ein leeres Blatt Papier.

    avatar
    Antja37
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 12.11.12
    Alter : 47
    Ort : gera

    Antworten...

    Beitrag  Antja37 am Di Dez 19, 2017 5:41 am


    Helena Ugrenovic

    Antworten...



    Leben ist...
    ...das Sein...
    ...eine Pflanze, ein Baum, ein Tier, der Wind, die Sonne, das Wasser, das Feuer...
    ...darüber nachzudenken...
    ...eine Nacht durchzutanzen...
    ...still am Ufer eines Flusses zu sitzen und das Glitzern der Wellen zu betrachten...
    ...ein komplexes Gebilde, welches zu durchschauen nicht immer einfach und welches zu verstehen noch
    schwerer ist...
    ...sich zu fragen, was ist die Seele und wo ist sie zu Hause...
    ...sich zu fragen, was ist die Psyche und warum tickt sie so wie sie tickt...
    ...sich die Frage zu stellen, warum wir leben und was der Zweck davon sein soll...
    ...einem Gefühlschaos wie Angst, Mut, Glück, Trauer, Freude, Wirklichkeit, Unwirklichkeit,
    Beständigkeit und Unbeständigkeit ausgesetzt zu sein...
    ...der Beginn des Todes...
    ...eine Aufgabe, von der man sich Zeit seines Lebens fragt, was es für eine ist...
    ...das Ich zu suchen...
    ...ein Edelstein mit tausend verschiedenen Facetten, der, je nachdem wie man ihn in die Sonne oder
    in den Schatten hält, stärker glitzert und eine andere Farbe zeigt...
    ...eine Träne...
    ...ein Lachen...
    ...ein Geschenk...
    ...Leben ist Liebe, Glück, Schmerz, Trauer, Frage und Antwort...

    Liebe ist...
    ...das grösste Glück und schrecklichste Leid...
    ...Eifersucht und Toleranz...
    ...ein Kuss...
    ...der Blick in andere Augen und das Suchen einer anderen Seele...
    ...ein Glücksgefühl, dass man platzen könnte...
    ...Traurigkeit, dass man daran zerbrechen könnte...
    ...die ewige Suche nach der echten und wahrhaftigen Liebe...
    ...die Ausschüttung von Endorphinen...
    ...die Angst, sie nie zu finden...
    ...Abhängigkeit und Freiheit...
    ...wenn das Herz aufgeht...
    ...eine Ansammlung von tausend Kleinigkeit, die manchmal so simpel sind, dass sie uns staunen
    lassen, falls wir sie wahrnehmen...
    ...sich verzehren, den andern begehren...
    ...vor Freude springen...
    ...vor Melancholie kitschige Gedichte schreiben...
    ...die Angst vor dem Verlust...
    ...ein Geschenk...
    ...Liebe ist Leben, Glück, Schmerz, Trauer, Frage und Antwort...

    Glück ist...
    ...mit einem Lachen über die Strasse zu hüpfen...
    ...darüber in Tränen auszubrechen...
    ...den Lieblingssong tausend Mal abzuspielen und dabei laut mitzusingen...
    ...den Film schauen, den man schon lange schauen wollte...
    ...eine Blume zu betrachten und deren Farben zu bewundern...
    ...nicht in einem Slum geboren worden zu sein...
    ...das Schicksal steuern zu können...
    ...ein einfacher Botenstoff im Gehirn eines Menschen, der sogar mit Schokolade bewirkt werden
    kann...
    ...ein unbegreifbar schönes und zugleich beängstigendes Gefühl...
    ...in einem Café zu sitzen, an einem Capuccino zu nippen und die vorbeiflanierenden Menschen zu
    beobachten...
    ...etwas, das jeder haben will, jedoch keiner pachten kann...
    ...das bersten einer Gefühlsansammlung...
    ...manchmal laut und manchmal leise...
    ...in einer Badewanne im Schaum zu liegen und die Zehen zu beobachten...
    ...sich zu fragen, was ist Glück, wann habe ich es und warum habe ich es...
    ...ein Geschenk...
    ...Glück ist Leben, Liebe, Schmerz, Trauer, Frage und Antwort...

    Schmerz ist...
    ...eine Wunde am Körper...
    ...eine Wunde in der Seele...
    ...eine Wunde in der Psyche...
    ...die Geburt und der Tod...
    ...sich vor Liebe zu verzehren, am Leben zu verzweifeln, Glück nicht zu kennen und an der
    Traurigkeit zu zerbrechen...
    ...ein Geschenk, denn er lässt uns fühlen...
    ...Schmerz ist Leben, Liebe, Trauer, Frage und Antwort...


    Gesponserte Inhalte

    Re: Leseecke zum lesen

    Beitrag  Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do Jan 18, 2018 10:32 pm